Archiv

Rodenstock- Akademie – POWERTALKING

Mehr als schöne Worte – das Training für erfolgreiche Beratungsgespräche

Verborgenes Beratungspotential der Augenoptiker zu entdecken ist das Ziel des bundesweit durchgeführten Seminars POWERTALKING. Unter dem Motto „Verkaufen Sie nicht einfach Ihre Gläser – verkaufen Sie Kundennutzen, indem Sie die Probleme Ihrer Kunden lösen“ lernen die Teilnehmer an der Rodenstock Akademie die Kunst, kundengerecht zu formulieren. Dabei geht es vor allem darum, ohne verwirrende Fachbegriffe dem Kunden alle wichtigen Details mitzuteilen.

Als wichtigstes Lernergebnis nehmen die Teilnehmer des Kurses mit, im Gespräch mit dem Kunden zwischen Produktvorteil und Kundennutzen eines bestimmten Glases zu unterscheiden und ihm dabei immer eine individuelle Lösung anzubieten. Auf dem Lehrplan steht außerdem, wie mögliche Einschränkungen positiv formuliert und Kunden allgemein besser beraten werden können.

Während bei vielen Augenoptikern vor dem Tagesseminar oft Rechtfertigungen des Preises für ein bestimmtes Glas im Mittelpunkt der Gespräche standen, ist es danach der Mensch selbst. Die Teilnehmer lernen am praktischen Beispiel, wie mit einfachen und jederzeit umsetzbaren Mitteln schnelle und wirkungsvolle Ergebnisse erzielt werden können.

„Augenoptiker können und müssen sich ändern - der Markt aber wird sich nicht an die Augenoptiker anpassen!“ fasst die POWERTALKING-Trainerin Birgit Schott ihre 28-jährige Erfahrung in der Branche zusammen. Die Augenoptikermeisterin und staatlich geprüfte Augenoptikerin ist seit 1991 als freie Trainerin tätig. An der Rodenstock Akademie unterrichtet sie die vor allem die Freude und Sicherheit im Umgang mit Kunden. Auf ihrem Programm steht auch die Kunst, kundengerecht zu formulieren ebenso wie der professionelle Umgang mit schwierigen Kundensituationen. Ihrer Erfahrung nach erkennt man erfolgreiche Augenoptiker vor allem daran, dass sie mehr machen als andere, und dass sie sich permanent weiterbilden.
 

Das Programm der Rodenstock Akademie

Erfolg ist lernbar: Das Rodenstock Akademie Programm besteht aus verschiedenen Seminaren, Workshops und individuellen Trainings, in denen die direkte Verkaufsförderung im Mittelpunkt steht. In unterschiedlichen Kursen für Inhaber und Geschäftsführer sowie für Mitarbeiter werden die vorhandenen Kompetenzen und Potentiale verstärkt. Themen, wie „Mit der richtigen Strategie zum Erfolg“, „Aktives Sortimentscontrolling“ und „Optimierte Raumpsychologie zur Verkaufsanregung“ sowie „POWERTALKING oder die Kunst kundegerecht zu formulieren“ und „typengerechte Fassungs- und Glasberatung“, sind auf die praxisnahe Umsetzung zugeschnitten.

Es geht aber nicht nur um Qualitätssicherung bei der Beratung und im Verkauf. Die Mitarbeiter sind nach dem Seminar vielmehr noch offener und motivierter und fühlen sich stärker als Team.
 

Österreich – Kontaktlinsen-Assistent – Kurs und Prüfung der Landesinnung Wien

Aufgrund des Erfolges der beiden Kontaktlinsen Assistenten Kurse im Vorjahr, wird der produktneutrale Intensivkurs vom 24 – 26. Mai 2004 noch einmal für 12 Personen angeboten. Kontaktlinsen-AssistentInnen unterstützen den Kontaktlinsenoptiker bei der täglichen Anpassroutine. Kundenerfassung, erste Messungen und das Anlernen von Ein- und Aussetzen der Kontaktlinsen können von einem Kontaktlinsenassistenten durchgeführt werden.

Für diese Tätigkeit ist Fachwissen besonders im Hinblick auf die Handhabung von Kontaktlinsen gefragt. Die Ausbildung zum Kontaktlinsen-Assistenten in der Landesinnung Wien für Augenoptiker wird in einem 3-Tageskurs angeboten.

Von der Teilnahme am Kurs profitieren sowohl das Unternehmen als auch der/die TeilnehmerIn selbst. Zumeist ergibt sich im Unternehmen die Situation, dass nur der Kontaktlinsenoptiker - zumeist der Firmenchef - über ein profundes Wissen in der Kontaktologie verfügt. In der Folge entstehen Lücken in der Kundenberatung und bei der Aquisition möglicher Neuträger. Gerade hier setzt der Kontaktlinsen - Assistentenkurs der Landesinnung Wien an. Die Mitarbeiter im Verkauf haben den meisten Kundenkontakt. Nahezu jeder Brillenkunde ist ein potentieller Kontaktlinsenkunde.

Primäres Ziel des Kurses ist die Unterstützung des Kontaktlinsenanpassers. Mit Hilfe des erworbenen Wissens wird zudem die selbständige Aquisition von Kunden im Geschäft und eine Kompetenzsteigerung im Pflegemittelverkauf einher gehen. Die Ausbildung umfasst die Themen Vorteile gegenüber Brillen, Materialien, optische Korrektur und Anwendungsmöglichkeiten, Anatomie des vorderen Augenabschnittes, Kundenaquisition & Marketing, Kontaktlinsenpflege und vor allem viel Praxisunterricht betreffend der Handhabung. Die produktneutrale Schulung garantiert einen guten Überblick über gängige Kontaktlinsensysteme.

 

Neue Umlauthomepages

Ab sofort ist die website www.drehhocker.de auch unter www.1a-sitzvergnügen.de und www.das-sitzvergnügen.de zu erreichen.

Wichtiger Hinweis : Damit der IE Browser die neuen Umlaut-Domains (URL) auch anzeigen kann, benötigen Sie ein Plug-in , das Sie auf dieser Seite herunterladen können. Die Installation erfolgt dann automatisch:

Der Internet Explorer kann ohne Hilfe keine Domains mit Umlauten aufrufen. Mit i-Nav klappt´s.

Mit dem Plug-In i-Nav können Sie auf Websites und E-Mail-Server zugreifen, die den Internetstandard für internationalisierte Domänennamen unterstützen. Aus diesem Grund können Sie jetzt Umlaute in Domänennamen verwenden, um zu Websites zu navigieren und E-Mails zu senden und zu empfangen.
Die Freeware unterstützt den Internet Explorer ab Version 5.0 und die E-Mail-Clients Outlook 2000/XP bzw. Outlook Express 5.0, 5.5 und 6.0.
Der Downloadlink verweist Sie direkt auf die Webseite des Herstellers, von wo aus Sie das Plug-In kopstenlos herunterladen können.
Win 98
Win NT 4.0
Win 2000
Win Me
Win 95
Win XP
566.4 kB
Geschätzte Downloadzeit:
28.8 Modem: 2 Minuten
ISDN: 1 Minute

http://idn.verisign-grs.com/plug-in/index.jsp

 

Eschenbach – Ein Spitzenteam: Die knalligen Frühlings-Trends und die coolen Accessoires von Humphrey`s!

Die Neuen von Humphrey`s – absolut hipp und voll „in“ zu Knallfarben, heißen, superkurzen Minis oder dem Trench aus den Fifties.

Eschenbach FernsehbrilleEschenbach FernsehbrilleFassungen von Humphrey`s mit dem Super-Kick sind ein Top–Tipp als Hingucker für alle, die`s richtig stylisch wollen – voll klasse zum lässigen Capri-Stil oder eben total sexy zum Durchstarten für erfolgreiche Disco-Auftritte.

Wer Humphrey`s hat, der blickt`s voll und weiß was angesagt ist.

Die neue Kollektion ist jetzt da:
Sechs flotte Modelle in verschiedenen Variationen für scharfe Jungs und flippige Mädels.

Superfeine Metallkonstruktionen mit feinen schlichten Metallbügeln und hochwertigem Federscharnier; eine Nylor-Serie in zwei super-femininen Scheiben und einer unisex-Karreescheibe.
Außerdem weil´s alle so gut fanden, gibt’s zu den ganz erfolgreichen Modellen noch drei weitere, feminine, trendy Formscheiben.

Die Kollektion müssen Sie sehen, ihr Humphrey`s Aussendienst stellt sie Ihnen gerne vor.

 

Ipro – Thomas Kochniss erlebte den wirksamen Schutz vor Computerviren mit IPRO i-protect

Am Intranator kommt kaum ein Virus vorbei

(Leonberg) — Die IPRO-Offensive für mehr Datensicherheit kam zum richtigen Zeitpunkt: Einen so massiven Virenbeschuss wie in den vergangenen Wochen und Monaten hat es in der Geschichte der EDV noch nicht gegeben. Unter dem Überbegriff „i-protect“ hat IPRO die bisherigen Lösungen überarbeitet und ergänzt. Im Mittelpunkt der konzertierten Aktion gegen Attacken aus dem Internet steht der „i-protect-Intranator“: Das Netzwerk wird zuverlässig durch einen Proxy-Server geschützt, der auch als Mailserver eingesetzt wird und ohne Zutun des Nutzers von IPRO laufend mit den aktuellen Virensignaturen „gefüttert“ wird. Damit wird der Intranator zur professionellen Firewall, die über alle Onlineverbindungen wacht und Spam-Mails ausfiltert.
Über gute Erfahrungen mit seinem Intranator berichtet Thomas Kochniss, „Der Augenoptiker am Dom“, Wetzlar: „Zunächst befürchtete ich bei einer als E-Mail verschickten Formularänderung nur, das IPRO-Formular sei womöglich nicht korrekt programmiert worden. Dann meldete sich aber der Virus-Alarm: ,Der Intranator Virenscanner hat gefunden: Viren: W32/NetSkyD@mm[Orion],I-Worm.Netsky.d[AVP], ..., die Auslieferung der E-Mail wurde gestoppt und sie wurde für die weitere Analyse unter folgendem Namen gespeichert...’. Da wusste ich, woher der Wind wehte.“ Zwei als normale E-Mails erscheinende „getarnte Würmer“ hat das System auch schon herausgefischt – weiterer Schaden wurde wirksam verhindert. „Ich finde, für ein derart zuverlässiges System sollte IPRO nachdrücklich werben“, sagt Thomas Kochniss.
Brauchbare Lösungen zur Verbesserung der Datensicherheit werden immer mehr zum Existenz sichernden Faktor. „Wir werden täglich mit diesen Themen konfrontiert und tun deshalb alles, um für unsere Anwender das Risiko von Ausfallzeiten und Datenverlust auf ein Minimum reduzieren“, sagt IPRO-Geschäftsführer Martin Himmelsbach. „Wer maximale Sicherheit will, sollte das i-protect-Komplett-Angebot nutzen, zu dem ein Netzcheck vor Ort durch einen spezialisierten IPRO-Techniker, der Intranator sowie die neueste Norton-Antivirus-Software gehören“, rät Martin Himmelsbach.
IPRO im Internet unter http://www.ipro.de
 

Gesundheitsabo24

Seit mehr als zwei Jahren erobert das Abo-System „Gesundheitsabo24“ immer mehr neue Kunden. Es zeichnet sich durch eine besonders unkomplizierte Abwicklung aus, wird komplett über das Internet (ohne Zusatzsoftware) abgewickelt und ist für die Optiker und deren Mitarbeiter schnell erlernbar. Das System ist für die Partner unverbindlich, es gibt keine Mindestauftragszahl oder Umsatzquote. Die Gebühren wurden kürzlich gesenkt, gleichzeitig wurde die telefonische Kunden-Unterstützung verstärkt.

Jetzt bietet „Gesundheitsabo24“ in Zusammenarbeit mit dem renommierten Factoringpartner Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener ein kostenloses Vertriebssystem an. Mit dem „All-in-Ticket“ werden die Optiker – zusätzlich – in die Lage versetzt, ihre Umsatzzahlen effektiv zu steigern und den Kunden langfristig an sich zu binden.
Das Verkaufsgespräch wird durch die Betonung des individuellen Service im Fachgeschäft in eine neue Richtung gelenkt, unangenehme Themen wie Ratenzahlung rücken in den Hintergrund. Die Endkunden erhalten beim Kauf „All-in“-Aussage zusätzlich und den besonderen Service im Fachgeschäft betonen. Zusätzlich werden alle Partner auf Wunsch mit Verkaufsseminaren durch Anaxhi Consulting unterstützt und können ihre Kundengespräche somit weiter optimieren.

Seit August werden alle Partner mit einem kostenlosen, unverbindlichen „All-in-Ticket“ läuft seitdem überaus erfolgreich an. Positive Rückmeldungen von den Partnern, diverse Anfragen für Verkaufssemniare und zahlreiche Nachbestellungen beweisen, dass das Konzept bestens wirkt.

„Anaxhi Consulting und Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener werden auf Grund der großen Nachfrage diese wirkungsvolle Vertriebsunterstützung weiter ausbauen“, lässt Anaxhi-Geschäftsführer Axel Hilkenbach verlauten.

Weitere Informationen: www.gesundheitsabo24.de, www.all-in-ticket.de (Endkunden-Minisite)

 

Neue Kollektion von Yuka: Alek Paul und Creativi Attivi

Yuka ist eine von vielen interessanten Brillenmarken auf nationaler und internationaler Ebene, die zwei neue Kollektionen entworfen hat.
Die Korrektionsfassungen der Creativi Attivi-Kollektion orientieren sich an geometrischen Figuren, wodurch diese modern wirken. Sie sind mit feinen Details und Farbkontrasten besetzt. Klare Farbtöne unterstreichen die Linien auf den Bügeln und heben sie deutlich hervor. Modelle dieser Marke werden nach Überzeugung des Chefs von Juka – Roberto Canal – überwiegend von einem jungen, dynamischen Publikum getragen.

Dagegen spielen schlichte, einfache Formen bei den Modellen der Alek Paul-Kollektion eine wichtige Rolle, die den klassischen Charakter prägen. Es wurden hierbei warme Materialien wie Azetat oder kalte wie Metall verwendet und mit speziellen Fräsungen bearbeitet, die Lichteffekte hervorrufen.

 

Bausch & Lomb läutet „Gleitzeit“ für doppelten Umsatz ein

Neue Multi-Focal-Kampagne forciert auch den Gleitsichtbrillen-Verkauf

Berlin, 9. März 2010. Das Thema „Gleitsicht“ ist aktuell in aller Munde. Produkte, die stufenloses und entspanntes Sehen über alle Entfernungen hinweg ermöglichen, erleben einen wahren Aufschwung. Unter dem Motto „Gleitzeit“ unterstützt der Multi-Focal Marktführer Bausch & Lomb Augenoptiker jetzt mit einer in diesen Tagen startenden Kampagne. Der Clou: Die Aktion hilft mit aufmerksamkeitsstarkem POS-Material, attraktiven Werbemitteln und individualisierbaren Direct Mailings nicht nur beim Abverkauf von SofLens- und Pure Vision Multi-Focal-Kontaktlinsen, sondern kurbelt zugleich den Verkauf von Gleitsichtbrillen an. Mit der Kampagne greift das Unternehmen den demographischen Wandel und neueste technische Innovationen auf, die aktuell die Branche beleben und das Gleitsicht-Segment für Augenoptiker immer bedeutender werden lassen.

Beispiellose Kombination sorgt für flexiblen Durchblick

„Multi-Focal-Linsen erleben gerade einen wahren Durchbruch. Kein Wunder – es gibt heutzutage immer mehr Gleitsichtträger, die je nach Lebenslage anstatt der Brille auf die Flexibilität von Kontaktlinsen setzen“, erläutert Stephan Müller, Bausch & Lomb-Produktmanager. So ermöglichen die Multi-Focal Kontaktlinsen von Bausch & Lomb ähnlich wie Gleitsichtgläser ein stufenloses Sehen in alle Entfernungen und bieten eine ideale Ergänzung zur Gleitsichtbrille. „Jeder Gleitsichtbrillen-Käufer ist daher auch ein potenzieller Kunde für Multi-Focal-Kontaktlinsen“, so Müller.

„Gleitzeit“ verdoppelt Kundenfrequenz

„Mit unserer neuen Kampagne ‚Gleitzeit‘ wollen wir Augenoptiker bei der Erschließung dieses zusätzlichen Geschäftsfeldes unterstützen“, erklärt der Produktmanager. Der neue Werbefeldzug besetzt daher nicht ausschließlich den Bereich Kontaktlinsen, sondern fördert durch die gleichzeitige Ansprache der Brillenträger auch die Gleitsichtbrillen-Umsätze – für Augenoptiker eine entscheidende zusätzliche Erfolgskomponente. „Wir wollen erreichen, dass unsere Geschäftspartner mit den Maßnahmen, die wir ihnen bieten, die Anzahl ihrer Kunden im Segment Gleitsicht gewissermaßen verdoppeln“, so Müller. „Denn: Durch die geschickte Kombination beider Themen verringern sich die Streuverluste erheblich – und die Optiker positionieren sich in ihrem Umfeld als Gleitsicht-Experten.“

Aufmerksamkeitsstarke Maßnahmen für klaren Erfolg

Das Aktionspaket des Kontaktlinsenherstellers umfasst von POS-Dekomaterial bis zur Postwurfsendung eine Reihe verkaufsorientierter Werbemittel. Darüber hinaus erhalten Aktionsteilnehmer auf Wunsch auch individualisierbare Direct Mailings, die für den Versand innerhalb eines Jahres nach Gleitsichtbrillen-Kauf oder für weitere Jahre nach dem Kaufdatum konzipiert sind. Alle Augenoptiker, die die neue „Gleitzeit“-Kampagne nutzen, erhalten zudem bis zum Ende der Aktion am 30. Juni 2010 Sonderkonditionen für PureVision und SofLens Multi-Focal. Informationen können interessierte Optiker per Mail bei Stephan.Mueller@bausch.com anfordern.

 

Koali Ivy & Koali Axinelle

Die exclusivbrillenagentur H. Emmerich präsentiert neue Modelle aus der Koali-Kollektion

Koali versteht sich als eine Homage an diese lebendige, bunte Welt – unsere Welt.
Diese wunderbare Welt im Kleinen, in der Seltenheit verborgen, in den Tiefen der Wälder und der Meere, meist so gut getarnt, dass unsere Augen sie nicht sehen können.
Weil es Meeresdrachen, Paradiesvögel, Kolibri-Schwärmer und Spinnenpflanzen gibt, die wir nicht kennen.
Koali IVY2: der Efeu rankt sich weiter nach oben …

Nach dem Erfolg des ersten „Efeu“-Konzepts bringt Koali nun IVY2 auf den Markt. Dieses umfasst vier Modelle mit breiten Bügeln und kompakten Formen.
Das Konzept basiert auf dem Spiel von sechs einzeln, farbig lackierten und miteinander verflochtenen Edelstahlranken, die sich an der Wange vereinen und einen ornamentalen Bügel erzielen.
Durch die Fortsetzung des Flechtdekors auf den Acetat- und Edelstahlmittelteilen entsteht ein einzigartiges Design. Die zwei Edelstahlmittelteile und die zwei Acetat-Mittelteile von IVY2 gibt es in vier exklusiven Farbausführungen. Ivy bietet dank neuer 3-Schicht-Acetat Farbkombinationen somit eine nuancenreiche Farbpalette in den folgenden Kombinationen: Braun/violett/fliederfarben, weiß/beige/himmelblau und Pflaume/Himbeere/lila.
Koali Axinelle – sanfter Kontrast

Axinelle entführt Sie in eine geheimnisvolle „Unterwasserwelt“. Die Korallen, die dem Meeresgrund des Atlantischen Ozeans seine Farbe verleihen, wurden hier zum Schmuck der Bügel der neuen Koali-Modellreihe verwendet.
Die Bügel haben eine von der Pflanzenwelt inspirierte Form und sind dank ihres veloursartigen Werkstoffs sehr angenehm zu tragen, so der Hersteller. Axinelle ist in fünf Formausführungen (zwei Vollrandmodelle, zwei Edelstahl und eine Nylonfassung) erhältlich und spielt mit kräftigen Farbkontrasten. Die Axinelle wird alle Frauen auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Produkt begeistern.

Weitere Informationen unter http://www.exclusivbrillenagentur.com/index.php