Blick 2017: Programm für den Verbandstag des AOV NRW steht

Am 12. November 2017 findet der diesjährige Verbandstag der Augenoptiker und Optometristen in NRW in Dortmund statt. 

Dortmund, 5.10.2017 - Es gibt wohl an diesem Tag keinen besseren Ort in NRW als den Goldsaal des Kongresszentrums, um spannende Vorträge und interessante Aussteller zu treffen.

Die rund 1500 eingeladenen Augenoptiker und Optometristen aus Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Bundesländern erwartet ein hochkarätiges Programm aus fachlichen, politischen, betriebswirtschaftlichen und marketing-bezogenen Themen, die sich schwerpunktmäßig auf Positionierungsmöglichkeiten und den Ausbau von Verkaufsstärken konzentrieren.

Eröffnet wird der Verbandstag durch Dr. Norbert Blüm. Der in der Öffentlichkeit sehr bekannte und hoch geschätzte Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung a.D. ist in diesem Jahr das Testimonial für die Imagekampagne des AOV NRW auf Postern und in Hörfunkspots, die Mitte November startet.

Das Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz hat in der Augenoptik für große Aufregung gesorgt, obwohl die konkreten Umsetzungsdetails nach wie vor unklar sind. Thomas Heimbach, Vorstand des AOV NRW, und Dr. Jan Wetzel, Geschäftsführer des ZVA werden in ihren Vorträgen eine Einordnung vornehmen, die aktuelle Lage bewerten, die Maßnahmen des Verbandes erläutern und die brennendsten Fragen beantworten.

Viel Neues und Wissenswertes werden die Teilnehmer des Verbandstags in diesem Jahr erfahren und mit in Ihre Betriebe nehmen können. So wird Professor Helmut Höh, Chefarzt der Augenklinik Neubrandenburg, über Multifokallinsen in der Opthalmo-Chirurgie referieren. Petra Zapsky M.S, (USA) stellt „eine Kontaktlinse entwickelt für den digitalen Lifestyle“ in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen. Und auch das Thema „Gleitsichtbrille“ bleibt nicht unbeachtet.

Stefan Verra ist der „Körpersprache-Experte Nr. 1 im deutschsprachigen Raum“ und lüftet in Dortmund die Geheimnisse der nonverbalen Kommunikation. Mit tiefgehendem Know-How und italienischem Temperament analysiert er Mimik, Gestik und Haltung – weit über das simple Deuten von Einzelsignalen hinaus und erklärt die Grundprinzipien der Körpersprache.

Die Industrieausstellung ist in diesem Jahr noch größer und umfassender als in den Vorjahren und rundet das Programm für die teilnehmenden Augenoptiker und Optometristen eindrucksvoll ab.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:
Augenoptiker- und Optometristenverband NRW

www.aov-nrw.de
nfo@aov-nrw.de